Graz Halbmarathon 2015: #in4wochenvonnullaufhalmarathon

11.10.2015

Relativ kurzfristig, nach einem more or less lauf-freien Sommer, durfte ich dieses WE für meinen Lauf-Buddy Christina beim Halmarathon in Graz einspringen. 4 Wochen nahm ich mir Zeit mich zumindest ein bisschen darauf vorzubereiten, wobei von gezieltem Training nicht die Rede sein kann, viel eher ging es darum die Grundlagenausdauer in seeeehr gemütlichen meist 10km Laufeinheiten wieder ein bisschen zu stärken. Zwei längere (17km und 23km) gingen sich in der Vorbereitung aus.

Am Samstag, den 10.10. ging’s dann also gemeinsam mit Maria (auch ein Lauf-Buddy) mit dem Bus nach Graz. Beide schon ein bisschen aufgeregt, war es ja für uns zwei der erste Halbmarathon. Beim Carboo-Loading (pastaaa) am Abend wurde dann noch die Strategie für den nächsten Tag diskutiert: “Unter 2h wär halt schon nett.” “Ohne gscheids Training?!” “Kilometerzeiten von 5.30-5.40.”

Der Sonntag begann dann regnerisch. Und blieb auch so. Die Motivation war… najaa… nicht die allergrößte, sagen wir so. Egal, Augen zu und durch. Wir packen das! Irgendwie. Am Start kribbelts dann schon wieder gewaltig. Und Regen ist doch eh a nettes Laufwetter. Alles bestens. Gleich nach dem Start find ich Maria nimmer. Macht nix, dann lauf ich einfach drauf los. Musik ein, Welt aus. (Vl. wär doch eine Lauf-Playlist gut gewesen anstatt einem gechillten Lied nach dem anderen. Zu spät.) Aber es läuft. Gut sogar. Km10 erreiche ich in einer neuen Bestzeit (52.37). Dann kommt km14, kleiner Einbruch und Seitenstechen. Ein paar wenige gehende Schritte, tiefe Atemzüge und das Energy-Gel (vanille…”yummi”) wirken sofort, weiter geht’s. Die Beine werden schwerer, aber bald schon trennt sich die HM-Strecke von der der Marathoni (die Armen müssen nich eine Runde drehn) und wir biegen in die Herrengssse ein. Der letzte km ziiiiieht sich. Aber dann ist es geschafft. Überglücklich darf ich mich nun mit einer Zeit von sogar unter 1:55h Halmarathon-Finisherin nennenAuch Maria schaffts bald darauf ins Ziel! Bissi stolz dürf ma schon sein! 🙂

Super war’s! Und wie immer macht so ein Rennen Lust auf mehr. So viele möglichen Ziele: 10km unter 50min? HM unter 1:50? Wieder mal ein Marathon? Wie wärs mit Triathlon?
Jetz ist dann mal Winter. Trainiert wird aber weiter. Hoffentlich. I’ll keep you updated.

image

#wirsindjanichtauszucker

image

#happythankyoumoreplease

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s