Achselkopf: #gettintoknowmynewhood

7. September 2016

Frisch zurück von meiner Ski-Saison in Perisher, OZ, hieß es gleich schon wieder Koffer (und Möbel und Radl und und und) packen und ab in meine neue Heimat – IBK.

Obwohl es natürlich gerade jetzt am Beginn viiiel zu tun gibt, schafft man es in dieser herrlichen Umgebung, umgeben von Bergen, nicht lange stillzusitzen. V.a. der Anblick der Nordkette ist verlockend hoch 10!

Nach einem ganztägigen Seminar startete ich dann noch um 17.30Uhr los, direkt von der Haustür. Ziel: auffi.

Von der Höttinger Au geht’s zunächst auf Bergstrassen hinauf zum Planötzenhof (Parkmöglichkeit), wo es mit Kuh- und Schafweiden schon sehr “ländelt”. Gemütlich verläuft der Weg dann rg Höttinger Bild (kl Kirche) und dann ein kleinerer Steig links hinauf etwas steiler durch den Wald. Erst weiter oben erhascht man einen guten Ausblick auf die Dächer von Innsbruck.

Nach ca.1,5h  und fast 1000HM erreiche ich dann das Aussichtsplatzerl auf 1560m. Die letzten Meter erfordern Trittsicherheit! Weiter würd es zur Achselkopfhütte und dann zum Brandjochkreuz gehen. Dafür ist heute aber keine Zeit mehr.

Im Laufschritt geht es flott bergab zurück in die Stadt. Einfach super direkt von der Haustür in die Berge starten zu können und eine solche Ruheoase vorzufinden! I like my new hood!

Advertisements

2 thoughts on “Achselkopf: #gettintoknowmynewhood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s